SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Willkommen auf der Homepage der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee

Auch wenn wir corona-bedingt immer noch Einschränkungen haben, freuen wir uns, dass das gottesdienstliche Leben in unseren Gemeinden wieder möglich ist. Alles weitere kirchliche Tun ist noch sehr beschränkt, weil vor allem unsere Gemeindehäuser noch kein Schutzkonzept haben. Da bitten wir einfach um Geduld

Hier ein paar wichtige Hinweise:

Die Gottesdienste an den Sonn- und Werktagen sind alle ohne Anmeldung. Die Hygiene- und Abstandsregelungen gelten. Nach Möglichkeit wird der Gottesdienst ins Freie verlegt, damit ohne Einschränkung auch gesungen werden kann.

Achtung: Ferienzeit! Der open-air-Gottesdienst am Miniheim/Schlosssee für Familien mit Kindern gibt es in den Ferien nicht. Neustart im September.

Das Pfarrbüro ist wieder für Publikumsverkehr geöffnet sein. Mit eingeschränkten Zeiten und natürlich auch mit Hygiene- und Abstandsregelungen. Näheres unter Pfarrbüro.

Das Sakrament der Taufe kann wieder gespendet werden, allerdings in der Regel nur als Einzeltaufen. Die Termine werden über das Pfarrbüro (Tel. 990910) ausgemacht.

Wer Fragen zur Hochzeit oder auch anderen Sakramenten (Krankensalbung/Beichte) hat, wendet sich bitte zunächst an das Pfarrbüro oder schreibt eine email an die zuständigen Pfarrer.

Auf Fremdvermietungen im Gemeindehaus verzichten wir bis nach den Sommerferien. Ansonsten ist es für die kircheneigenen Gruppierungen und Gemeinschaften möglich, sich in kleinen Gruppen wieder im Gemeindehaus zu treffen. Anmeldung (Tel. 404114) notwendig. 

Das Pastoralteam


So geht es der Kirche während der Coronapandemie

so geht es der kirche waehrend der coronapandemie regio tvIm letzten Jahr sind laut Statistik so viele Menschen aus der Kirche ausgetreten, wie nie zuvor. Sowohl die katholische, als die evangelische Kirche verliert stetig Mitglieder. Die Coronakrise verbessert diese Situation natürlich nicht – eher im Gegenteil. Auch die Kirchengemeinden in der Region rechnen mit Folgen der Krise.

 

⇐ Zum anschauen des Beitrag bitte auf das Bild nebenan klicken... ⇐
 
© Regio TV - Journal / 13.08.2020

Im Blick auf die Kommunionfeiern am Sonntag (und am Sonntag darauf) wende ich mich heute mit dem Wort zum Sonntag ganz besonders an unsere Kommunionkinder und ihre Familien.

ER ist immer bei Euch

Liebes Erstkommunionkind,
liebe Familien,

was war das im Frühjahr für eine Enttäuschung. Da habt Ihr Euch so lange auf Euren großen Tag der Erstkommunion vorbereitet. Dann kam Corona und alles musste erst einmal hintangestellt werden: die festliche Kleidung oder der bestellte Tisch im Restaurant, die gebastelte Kerze, die Freunde und Angehörigen, die eingeladen waren. Und nicht zuletzt Eure Vorfreude.

Die ist hoffentlich durch die Wartezeit jetzt noch einmal größer geworden. Vielleicht habt Ihr die Extraportion Zeit genutzt, um wirklich verstehen zu können, was da eigentlich passieren wird bei der ersten Heiligen Kommunion. Ganz verstehen können wir das alle nicht – auch ich als Pfarrer staune bis heute über das, was uns in der Eucharistie geschenkt wird.

Seit ich selbst ein Kommunionkind war – und ich erinnere mich bis heute gut an diesen schönen Tag –, haben mein Staunen und meine Freude nie aufgehört. Denn wie unglaublich ist das alles! Er, Jesus, der nicht nur Mensch, sondern auch der Sohn Gottes ist, stirbt für uns, er gibt sein Leben für Dich und für mich. Kann man sich größere Liebe vorstellen? Und das Geheimnis geht ja weiter. Er ist nicht nur gestorben, sondern auferstanden, um Dir und mir ein Leben zu schenken, das niemals endet, das ewig ist.


Neu im Team

Grüß Gott! Ich heiße Hubert Vogel. Seit sieben Jahren bin ich Priester bei den Salvatorianer-Patres. Ich komme aus einer kleinen Stadt in Nordpolen namens Walcz (ehemals Deutsch Krone). In den letzten fünf Jahren war ich Vikar in der Pfarrei St. Gottfried in Münster. Seit kurzem lebe ich auf dem Gottesberg in Bad Wurzach, wo ich mit meinen Mitbrüdern eine Hausgemeinschaft bilde. Von Natur aus bin ich ein glücklicher Mensch, ich liebe Arbeit, ich liebe es zu singen und Fahrrad zu fahren. Ich mag auch Natur und Gartenarbeit. Ich lese gerne Geschichtsbücher. Ich bin froh, dass ich in die Seelsorgeeinheit Bad Waldsee kommen darf.

Ihr Pater Hubert


Gebet in Zeiten der Corona Krise

Jeden Abend um 19.30 Uhr läuten die Glocken der Kirchen unserer Seelsorgeeinheit (und die der Evangelischen Kirche) und laden zum Gebet ein (zusammen mit unseren evangelischen Mitchristen). Wer mitbetet und dies nach außen zeigen möchte, ist eingeladen, während des Gebets eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen. Ein Zeichen der Verbundenheit, der gegenseitigen Bestärkung und der gemeinsamen Hoffnung. Ein weiteres Zeichen der Verbundenheit soll über gegenseitige konkrete Hilfe gesetzt werden.


Wenn aus dem Gebet die Tat erwächst

wer braucht hilfe

Die Christen Bad Waldsees schließen sich nicht nur im Gebet zusammen. Die geistliche Gemeinschaft, die wir ja aktuell täglich um 19.30 Uhr im Gebet zum Glockenklang unserer Kirchen pflegen, möchte sich weiten in einen konkreten Menschendienst. So möchten evangelische und katholische Kirchengemeinden eine Plattform anbieten, um Hilfsgesuche und Hilfsangebote zu koordinieren.

Grafik: Sarah Frank In: Pfarrbriefservice.de


Aktueller Kirchenanzeiger der
Seelsorgeeinheit Bad Waldsee


SCHOTT - Tagesliturgie


Evangelium Tag für Tag

fotolia 70292197 xs racamani

© Foto: racamani / www.Fotolia.com

Leseverzeichnis:

Leseabschnitte für jeden Tag gemäß dem aktuellen Lesejahr
(Lukas-Lesejahr / C)

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen über 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg. Seit 2014 sind die Teilorte Reute und Gaisbeuren fusioniert. Heute zählt der Ort Reute-Gaisbeuren rund 4300 Einwohner. Zu Reute-Gaisbeuren gehören auch die Wohnplätze Durlesbach, Greut, Magenhaus, Obermöllenbronn, Stadel, Tobel, Untermöllenbronn. Ankenreute, Arisheim, Atzenreute, Dinnenried, Enzisreute, Haldensäge, Haldenhof und Kümmerazhofen. mehr...

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr