SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0
  • 36

    Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee - St. Sebastian Altar

  • 13
  • 31

    St. Leonhard Gaisbeuren

  • 20

    Haisterkirch

  • 06

    Turm Pfarrkirche
     St. Peter und Paul Reute

  • 35

     Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee

  • 22

    Stuckdecke Pfarrkirche St. Johannes Baptist Haisterkirch

  • 10
  • 43
  • 28
  • St. Peter & Paul, Reute

    Neuer Altar
    St. Peter und Paul Reute

  • 34

    Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee

  • St. Peter und Paul Reute

    Neuer Altar

    St. Peter und Paul Reute

  • 33
  • 38

    Pfarrkirche St. Peter
      Bad Waldsee

  • 02

    St. Peter mit Storch

  • 32
  • 04

    Kloster Reute aus der Ferne

  • 24
  • 41
  • Karfreitag - 158
  • 37

    Pfarrkiche St. Peter

    Bad Waldsee mit Stadtsee

  • 27

    St. Johannes Baptist
     Haisterkirch

  • St. Peter & Paul, Reute

    Neuer Altar
    St. Peter und Paul Reute

  • 29

    St. Leonhard Gaisbeuren

  • 07

    St. Peter und Paul
    Reute

  • 11

    St. Peter und Paul Reute

    Alter Tabernakel

  • Stuckdecke St. Peter

    Stuckdecke St. Peter

  • Stuckdecke St. Peter

    Stuckdecke St. Peter

  • 01

    Pfarrkirche St. Peter
     Bad Waldsee

  • Wappen St. Peter

    Stuckdecke St. Peter

  • 16

    Johannes Evangelist, St. Johannes Michelwinnaden

  • 14
  • Orgelpfeifen St. Peter
  • 15

    St. Johannes Evangelist
     Michelwinnaden

  • 42
  • slider042
  • 30

    St. Leonhard Gaisbeuren

  • 09

    St. Peter und Paul Reute

  • 17
  • Mittelschiff St. Peter

    St. Peter

  • 25

    Empore St. Johannes Baptist Haisterkircch

  • 08

    St. Peter und Paul
     Reute

  • 19

    St. Johannes Evangelist

     Michelwinnaden

  • 03

    St. Peter und Stadtsee
     Bad Waldsee

  • 37

    Pfarrkiche St. Peter Bad Waldsee - Stuckdecke

  • 21
  • Orgeltastatur St. Peter
  • 12

    St. Peter & Paul, Reute

  • St. Peter

    St. Peter

    Bad Waldsee

  • 23
  • 26

    St. Johannes Baptist
     Haisterkirch

  • Engel St. Peter

    St. Peter

  • 05

    Kloster Reute

  • 18

    Deckenfresco St. Johannes Evangelist, Michelwinnaden


Wenn ich Hochzeitspaaren am Ende als Geschenk von der Kirchengemeinde die Traubibel überreiche, sage ich immer: Die Bibel ist bitte nicht nur etwas fürs Bücherregal. Sie ist etwas für heute, fürs Leben.

Alte Worte für Menschen von heute

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste,

wie ist das bei Ihnen? Wo steht Ihre Bibel? Verstaubt sie im Bücherregal oder liegt sie irgendwo offen da, in ih- rem Herrgottswinkel oder in ihrer Gebetsecke? Und wann haben Sie das letzte Mal in Ihrer Bibel geblättert?

Wie gesagt: Sie ist nicht nur etwas fürs Bücherregal. Sie ist etwas für heute, fürs Leben. Womöglich auch für das eigene Leben. Es sind uralte Texte, die wir da entdecken können, aus längst vergangener Zeit. Manche sind (und bleiben) vielleicht fremd. Aber manchmal (und hoffentlich immer öfters) kommt da die erstaunliche Entdeckung: Da geht es nicht nur um irgendwen, der irgendwann irgendetwas erlebt hat, sondern jetzt sprechen diese Worte mich persönlich an. In meiner Welt.

Mit dem Propheten Amos ist es mir zum Beispiel schon so gegangen. Die kirchliche Leseordnung fügt es, dass er just am kommenden Sonntag, am Caritas-Sonntag, „dran“ ist. Super passend, wie ich finde. Von ihm und seiner Zeit trennen uns zwar mehr als 2500 Jahre. Aber das Thema, das ihn damals sehr beschäftigt hat, war die soziale Gerechtigkeit. Die hat er unerschrocken und sehr hart- näckig eingefordert. Oft mit markigen Worten, wie in der Lesung am Sonntag zu hören ist. „Ihr fetten Kühe, die ihr auf dem Berg Samarias seid“,

„Ihr Faulenzer“ – das Amosbuch ist voll von solchen Ausbrüchen. Ein Prophet, wie man sich einen Propheten vorstellt: einer, der provoziert und Unruhe schafft und sich Feinde macht. Vor allem in der reichen Oberschicht, die aus seiner Sicht schuld war an den religiösen und sozialen Missständen im Land und die in Reichtum und Gedankenlosigkeit das Leben genoss.

Seine Rede ist lebendig, zupackend. Es lohnt sich wirklich, einmal das ganze Buch Amos zu lesen. Wie dieser Prophet eben leidenschaftlich auf der Seite der Armen kämpft. Und wie seine Kritik nicht haltmacht vor den religiösen Führern. Für ihn ist klar: Gott ist parteiisch, er ist ein Gott der Kleinen, der Schwachen, der Zukurzgekommenen. Und für ihn ist weiterhin klar: Religiö- ses Leben hat immer soziale Konsequenzen! Eindeutige Option für die Armen.

Wenn die Propheten einbrächen – so beginnt ein Gedicht von Nelly Sachs, das in Auszügen hier im gelb unterlegten Kasten abgedruckt ist. Wenn solche Propheten einbrächen gerade auch in unserer Zeit ... würden wir – Sie, ich selber – zu solchen fetten Kühen, Faulenzern gerechnet werden? Wären wir dem Vorwurf des gedankenlosen Vor- uns-Hinlebens ausgesetzt? Träfen uns ihre Anklagen und Scheltreden in unserer Behaglichkeit?

Ein anderes großes Thema bei Amos war übrigens die Glaubwürdigkeit. Dass das, was ich glaube, sich darin zei- gen soll, wie ich lebe, wie ich mich verhalte. Und Amos hat nicht nur gesagt: Macht dies und macht das. Er hat häufig gesagt: „Sucht! Fragt!“ Sucht das Gute. Fragt nach Gott. Klärt, in welche Richtung ihr weitergehen wollt. Das ist etwas, was mich an diesem alten Text anspricht: dass nicht nur Antworten gegeben wer- den. Er fordert mich heraus zu fragen. Und meine eigenen Antworten zu finden.

Alte Worte für Menschen von heute. Nur fürs Bücherregal finde ich sie viel zu schade. Was denken Sie?

Pfarrer Stefan Werner


SCHOTT - Tagesliturgie


Evangelium Tag für Tag

fotolia 70292197 xs racamani

© Foto: racamani / www.Fotolia.com

Leseverzeichnis:

Leseabschnitte für jeden Tag gemäß dem aktuellen Lesejahr
Lukas-Lesejahr (C)

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen über 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg. Seit 2014 sind die Teilorte Reute und Gaisbeuren fusioniert. Heute zählt der Ort Reute-Gaisbeuren rund 4300 Einwohner. Zu Reute-Gaisbeuren gehören auch die Wohnplätze Durlesbach, Greut, Magenhaus, Obermöllenbronn, Stadel, Tobel, Untermöllenbronn. Ankenreute, Arisheim, Atzenreute, Dinnenried, Enzisreute, Haldensäge, Haldenhof und Kümmerazhofen. mehr...

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr